Minikran im Sensenmuseum – Deutschfeistritz

23 Juni, 2022

Von Wasserkraft angetriebene Hämmer, glühendes Eisen und hohe Handwerkskunst ließen einst in den Hammerwerken das wichtigste Arbeitsgerät jedes Bauern entstehen: die Sense. Im Sensenwerk Deutschfeistritz erleben Sie Industriegeschichte hautnah, wenn das Wasserrad rauschend in Gang kommt und die Hämmer mit wuchtigen Schlägen ihre Arbeit aufnehmen.

Es ist ‚Sense‘, aber nichts ist vorbei im Sensenwerk in Deutschfeistritz, sondern ganz im Gegenteil. Das große Werk, das in seinen Glanzzeiten über 60.000 Sensen jährlich in die ganze Welt exportierte, dient heute als Museum.

1849 errichtete Johann Pachernegg im Ort Deutschfeistritz ein Sensenwerk, das bis zum Jahr 1984 in Betrieb war. Einem engagierten Kulturverein ist es gelungen, das Sensenwerk im Original als Museum zu erhalten. Die Fundamente wurden erneuert, ein alter Federhammer konnte mittels eines Staplers aus einer alten Schlosserei geholt werden und im Sensenmuseum mit Hilfe unseres Minikrans eingebracht werden.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen